|     | Erweiterte Suche
Drucken | Versenden

Öffentliches Register


Sie haben das Recht, zu erfahren, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Gegenstand von Verarbeitungen sind und worin diese Verarbeitungen bestehen. Diesem Recht auf Information kommt eine große Wichtigkeit zu, da es eine grundlegende Voraussetzung für die Ausübung der anderen Rechte (beispielsweise das Recht auf Auskunft oder das Recht auf Widerspruch) ist.

Das Gesetz gibt Ihnen nicht nur das Recht, direkt von der verantwortlichen Stelle informiert zu werden, sondern schreibt auch das Führen eines öffentlichen Verzeichnisses durch die nationale Kommission vor, das über die bei ihr angemeldeten Datenverarbeitungen Auskunft gibt. Anhand dieses Registers können Sie nachprüfen, ob eine bestimmte verantwortliche Stelle ihre Datenverarbeitungen bei der nationalen Kommission angemeldet hat und ob sie möglicherweise Informationen über Sie besitzt.

Das Register enthält:

  • die Datenverarbeitungen, die entsprechend Artikel 12 (1) des abgeänderten Gesetzes vom 2. August 2002 an die nationale Kommission gemeldet wurden,
  • die Datenverarbeitungen, die entsprechend Artikel 14 (2) des abgeänderten Gesetzes vom 2. August 2002 von der nationalen Kommission genehmigt wurden,
  • die Datenverarbeitungen, die vom Datenschutzbeauftragten beaufsichtigt werden und die entsprechend Artikel 12 (2) (a) des abgeänderten Gesetzes vom 2. August 2002 an die nationale Kommission gemeldet wurden.

Das öffentliche Register enthält dagegen keine Auskünfte über Datenverarbeitungen, die von der Meldepflicht befreit sind (und nicht vor September 2007 gemeldet wurden) sowie über genehmigungspflichtige Datenverarbeitungen, die von der nationalen Kommission nicht genehmigt wurden.


 

Öffentliches Register